Zwei Päpste in Burg

Im Jahr des Reformationsjubiläums darf natürlich eines auf der Burger „KleinKunstBühne“ nicht fehlen – ein satirisches Kirchenprogramm. Und so konnte das Kabarett „Nächstenliebe“ mit seinem kabarettistischen Gast Tilman Lucke im Rahmen des Burger Kultursommers gewonnen werden, am 19. August ihr Programm „Zwei Päpste für ein Halleluja“ im Evangelischen Gemeindehaus zu präsentieren.

 

Bitte lächeln!

Es ist vollbracht. Das diesjährige Photo-Shooting des Kabaretts ist im Kasten. In der Gemeinde Wustermark haben wir uns bei strahlendem Sonnenschein von Kevin Lüdemann und Marcus Lahn in Szene setzen lassen. Und es sind tolle Schnappschüsse entstanden. Vielen Dank!

 

*IMG_3538

Raum für Beteiligung

Damit den Herren Patté und Vogt nicht langweilig wird, sind sie noch fleißige Helferlein im Magdeburger Verein „Beteiligung gestalten e.V“ der Bürgerbeteiligungsprozesse in Magdeburg auf den Weg bringen möchte. Dazu findet am 08. Juli ein Open Space im Moritzhof in Magdeburg statt, bei dem sich Bürgerinnen und Bürger mit ihren Themen einbringen können. Herr Vogt darf moderieren. Kommt vorbei.

Sommer, Sonne, Pause

Das Ensemble geht in die die Sommerpause. Das heißt, es steht eine bühnenfreie Zeit an und dennoch wird gearbeitet. In einer kreativen Freizeit werden wir aktiv am neuen Programm arbeiten, dessen Titel bald verraten wird. Bis dahin wünschen wir allen einen tollen Sommer und wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen zur „KleinKunstBühne“ am 19. August mit „Zwei Päpste für ein Halleluja“.

Auf’s Korn nehmen – in der Stadt des Korns

Am morgigen Tag machen wir uns auf zu einem Auftritt innerhalb der Nacht der Kirche und das nicht hier in Burg, sondern in Nordhausen. Um 19.30Uhr spielen wir in der Christuskirche (Grimmelallee 51) ein einstündiges Programm mit dem Titel „Aller guten Dinge sind Vier?“ Und im Anschluss werden wir noch einen wissenschaftlichen Feldversuch probieren und überprüfen, ob wirklich nur blinde Hühner ein Korn finden.