Plakat_3

[3. Kabarettprogramm]

„Weihnachten und andere Katastrophen“ – ein nicht ganz so festliches Programm

Sehr geehrte Weihnachtsmänner und Weihnachtsfrauen, Wichtel und Wichtel-linnen, Rentiere und Rentierinnen sowie Konsumenten und Konsumentinnen es ist wieder einmal soweit. dass Ensemble hat sich einmal ein paar Gedanken darüber gemacht, was sich hinter Weihnachten noch so alles verstecken könnte, außer dem Wettstreit, wer, für welche Gabe, wo, den höchsten Preis bezahlt.

Begleiten Sie zum Beispiel den Erzengel Uriel auf einer Visite bei Hausfrauen, um die Sauberkeit des deutschen Volkskörpers zu bewerten, stellen Sie fest, wie schwer es Reporter in der Adventszeit haben, die neuartigsten Produkte vorzustellen, welche Sie zu Weihnachten verschenken sollen, und erleben Sie eine moderne Fassung der Erscheinung der drei Gelehrten aus dem Morgenlande. Natürlich bleibt unser herzallerliebstes Vorzeigeehepaar – Bertha und Hermann – auch nicht vom Fest der Liebe verschont.
Freuen Sie sich also auf ein experimentelles, aber nicht ganz so festlich gemeintes Kabarettprogramm.

Pressestimmen

„Die unzähligen Lacher und der begeisterte Applaus der Zuschauer dürfte den Mimen bewiesen haben, dass auch der kritische Blick hinter die goldglitzernden Weihnachtskulissen keine Fehlentscheidung war.“

Volksstimme am 09. Dezember 2002

Leave Comment

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden