Am heutigen 9. November, dem Tag des Pogromgedenkens, werden um 15 Uhr, wie im letzten Jahr, alle bisher verlegten Stolpersteine in der Stadt geputzt. Start ist am Breiten Weg. Dieses Sichtbarmachen geschieht im Rahmen der diesjährigen Friedensdekade. Aber auch die Schicksale, welche hinter diesen Steinen stehen, werden von Herrn Joachim Gremmes (Pfarrer in Rente) wieder zurück in die Erinnerung geholt. Und um 19 Uhr gibt es einen Jugendgottesdienst in der St. Petrikirche (Franzosenstraße). Die Kollekte des Abends wird für neue Stolpersteine in Burg gesammelt.

Leave Comment

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden